Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/einbisschenphilosophie

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Augenblick

Als ich es endlich geschafft hatte mich mühsam aus dem Bett zu quälen und begonnen hatte  mich für die Schule fertig zu machen, war ich wie jeden Morgen in Eile.Während ich mich schminkte hörte ich "Thinking Out Loud" von Ed Sheeran in Dauerschleife.Was er da sang von Küssen unterm Sternenhimmel, dass doch alles eine Bestimmung und einen Plan von weiter oben haben muss verschwand in meinem Kopf und doch summte die Melodie die ganze Zeit vor mich hin.In der Schule angekommen war ich so müde, dass mein Make-Up verfloss und ich nicht mehr aufhören konnte zu gähnen, was große Ähnlichkeit mit Weinen bei mir hat.Ich wünschte mir in meinem Bett zu liegen aber begriff direkt, dass ich noch einige Zeit in der Schule absitzen muss,,,Wie lange noch?", fragte ich meinen Sitznachbar mehrmals in der Hoffnung, dass doch der Mathe-Unterricht bald ein Ende habe. Stattdessen zogen sich die 45 Minuten durch meine ganze Fragerei ganz schön in die Länge und ich schwor mir am Abend früher ins Bett zu gehen.Die Stille im Bus empfand ich als sehr angenehm, da jeder Musik hörte, auf sein Smartphone starrte und ruhig vor sich hin lebte.Müde Augen, gelangweilter Blick und keine Emotionen,Was ist ein Lach-Smilie wert, wenn man mit finsterer Miene vor dem Bildschirm hängt?Was ist mit der Sekunde die man "verschwendet" hat um ihn einzutippen?Verschwendet, deshalb, weil Lügen meiner Meinung nach keinen Wert verdienen!So viele Fragen habe ich mir am Abend gestellt,Als ich versuchte einzuschlafen ging es nicht, weil mein Kopf einfach keine Ruhe geben wollte und der ganze Tag in meinem Kopf Bild für Bild "Revue" passierte.Das Ticken der Uhr und der Zeiger, der kaum hatte man zwei Nachrichten auf Whats App verschickt, wieder an derselben Stelle wie zuvor war.Und ich fragte mich was in dieser Minute geschah.Sie war verloren. Was hat es mir gebracht unnötig drum herum zu schreiben, dass ich ihn toll finde und einer Freundin einzureden, dass sie schön ist und ihre Selbstzweifel, die jeden Tag wachsen und immer gleich bleiben, versuchen beiseite zu schaffen?Es ist verloren und hat keinen Sinn. Eine Verschwendung meiner kostbaren Zeit.Ja, ich schreibe kostbare Zeit! Noch mögen Manche behaupten, sie hätten "ewig" Zeit und ich würde pessimistisch sein aber ich sehe mich selbst eher als Realist.Bitte hilf mir und dir selbst!Nutze die Mathe-Stunde um zu lernen und erlerne einen guten Beruf.Lasse die Menschen, die du liebst, es auch wissen.Räume alle Selbstzweifel aus dem Weg und sprich Klartext.Sei ehrlich aber höflich und ignoriere einfach die, die sich für "besser" halten.Wisse wovon du redest und sei dir bewusst, was du von dir gibst.Schätze jedes Tick und jedes Tack sowie die Zeit die du hast.
16.12.15 20:57
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung